05/2019 Intrigue, disguise and the damnation of aging

Il barbiere di Siviglia / Internationales Opernstudio - Opernhaus Zürich

«Finally, Janina Ammon’s costumes showed great imagination. As Bartolo’s ward, for example, Rosina wears cream-puff like silk skirts and petticoats and a coiled Rococo wig. Having confessed her love for Almaviva, though, she changes into a Mickey-Mouse nightie, gets a streak of neon color in her hair and becomes the ultimate modern maiden. Ammon retains the lace cuffs and waistcoat vocabulary of the bygone era for the opera’s oldies, but even the downtrodden maid Berta ultimately ditches her badly worn boots for a pair of new, rubber-soled running shoes.» 

bachtrack.com / Mai 2019 / Sarah Batschelet

05/2019 Ein Rokoko-Gefängnis für Rosina

Il barbiere di Siviglia / Internationales Opernstudio - Opernhaus Zürich

«Jung sind die Sängerinnen und Sänger des Internationalen Opernstudios alle, aber zur Hälfte müssen sie Alte darstellen - und sie tun das mit fantasievoller Unterstützung der Kostümbildnerin Janina Ammon grossartig.» 

Tages-Anzeiger / Mai 2019 / Susanne Kübler

12/2017 Kein Tisch bleibt ganz, kein Stuhl,

kein Spind, sooft Germanen gemütlich sind.

Die lustigen Nibelungen / Badisches Staatstheater Karlsruhe

«Janina Ammon hat herrliche Kostüme gestaltet, die uns durch die Zeiten führen, besonders die mittelalterlichen sind ein Augenschmaus. » 

Online Musik Magazin / Dezember 2017 / Bernd Stopka

12/2016 Industrialisierung der Gefühle

Der Liebestrank / Theater Bielefeld

«Der bunt durcheinander gewürfelte Haufen von Kostümen, der Janina Ammon an die Akteure gebracht hat, ist einfach nur wunderbar und passt bestens in das konsequent umgesetzte Konzept.» 

Opernnetz / Dezember 2016 / Christoph Broermann

12/2016 Die Liebesfabrik

Der Liebestrank / Theater Bielefeld

«Die Protagonisten dieser Seite sind Belcore und Dulcamara. Kostümbildnerin Janina Ammon hat sie liebevoll überzeichnet. Glamourös der eine, schmierig der andere.» 

Westfalen Blatt / 05. Dezember 2016 / Uta Jostwerner

11/2016 Die Stimmungsmacher vom Stadttheater

Martha / Theater Regensburg

«Schon oft hat die studierte Textildesignerin aus Luzern bewiesen, dass sie ein Händchen dafür hat, die perfekten Outfits für die jeweiligen Stücke zu entwerfen.» 

Mittelbayerische / 30. November 2016 / Tanja Rexhepaj 

11/2016 Haushaltsroboter mit Barbie-Perücke

Martha / Theater Regensburg

«Herrliche Kostüme von Janina Ammon» 

Bayerische Staatszeitung / 03. November 2016 / Uwe Mitsching

10/2016 Ein amüsantes Musiktheater-Update

Martha / Theater Regensburg

«Ebenso viel Raffinesse und Sinn für amüsante Unterhaltung Nikolaus Webern beim Bühnenbild und Janina Ammon bei den Kostümen.» 

Donau Post / 31. Oktober 2016 / Stefan Rimek

06/2016 Kostüm soll Schauspieler in die Rolle helfen

Falstaff / Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

«Ziel sollte sein, dass ein Kostüm so gut ist, dass es dem Schauspieler und Sänger in die Roller hilft. Wenn man die Inszenierung so unterstützen kann, dann ist das wunderschön.» 

Saarbrücker Zeitung / 07. Juni 2016 / Nicole Baronsky-Ottmann

06/2015 Madama Butterfly in Regensburg

Madama Butterfly / Theater Regensburg

«Auch die Kostüme von Janina Ammon erinnerten zwar an Kimono und Samurai Mode, charakterisierten die Figuren jedoch klischeefrei.» 

BR Klassik / 15. Juni 2015 / Peter Jungblut

06/2015 Ergreifendes Liebesdrama in Fernost

Madama Butterfly / Theater Regensburg

«Damit gelingt dem Regie-Team um Pölzgutter erneut eine fesselnde und emotional stark berührende Produktion die man gesehen haben sollte. Dazu tragen auch die zwischen Tradition und Moderne oszillierenden Kostüme von Janina Ammon bei.» 

Oberpfaltznetz / 16. Juni 2015 / Stefan Rimek

11/2014 Die lustige Witwe am Luzerner Theater

Die lustige Witwe / Luzerner Theater

«Das karge Bühnenbild bewirkt, dass man sich auf die Sängerinnen und Sänger und die Musik konzentriert. Zudem kommen die wunderschönen Kostüme von Janina Ammon voll zur Geltung.» 

Innerschweiz Online / November 2014 / Gabriela Bucher

02/2014 Der Zuschauer geht auf eine Reise

Molière / Theater Stans

«Geradezu übertroffen haben sich Maskenbildner Roger Niederberger und Janina Ammon, erstmals als Kostümbildnerin in Stans. Die Kostüme mit den aufwendig gefertigten barocken Halskrausen und hoch aufgetürmten kunstvollen Perücken spie­geln den Prunk des legendären Sonnen­königs wider. Die Dreiviertellänge verleiht vielen Kleidern einen modernen Pfiff.» 

Neue Nidwaldner Zeitung / 10. Februar 2014 / Marion Wannemacher

12/2013 Ein bisschen bieder, aber wunderbar

La Bohème / Theater Regensburg

«Die Zusammenarbeit von Nikolaus Webern, der eine puristische Bühne kreierte, und Janina Ammon, die wunderbare, an die 30er und 40er Jahre erinnernde Kostüme entwarf, mit dem Regiesseur erwies sich als Volltreffer.» 

Wochenblatt / 08.Dezember 2013 / Christian Eckl

12/2013 Berührende Facetten des Künstlerlebens

La Bohème / Theater Regensburg

«Manchmal lassen eine bestimmte Zusammenarbeit sowie weitere passende Faktoren bei einer Produktion eine Sternstunden des Theaters entstehen und die jetzige Inszenierung von Giacomo Puccinis Oper "La Bohème" durch Johannes Pölzgutter ist so eine Sternstunde. Hier passt einfach alles. Dass gilt von der Regie über die Aufführenden bis hin zum Bühnenbild und den Kostümen.» 

Oberpfalznetz / 09.Dezember 2013 / Stefan Rimek

12/2013 Hinreissende «La Bohème» in Regensburg

La Bohème / Theater Regensburg

«Hier stimmt einfach alles! In den Bühnenbildern von Nikolaus Webern und den stimmigen Kostümen von Janina Ammon konnte die Inszenierung , getragen von den eindrucksvollen sängerischen wie darstellerischen Leistungen des ganzen Ensembles, sowohl die Intimität der Liebesszenen als auch die dramatischen Situationen klar strukturiert präsentieren.» 

Mittelbayerische / 08.Dezember 2013 / Gerhard Heldt

08/2012 Auf die Rolle zugeschnitten

Prix Juste-au-Corps

«Die Kostüme der Gewinnerin überzeugen ästhetisch und funktional. Sie geben der Wirtin und dem Kellner eine folkloristische Note, ohne ein wörtliches Zitat zu sein.» 

Hochparterre / August 2012 / Lilia Glanzmann

Presse

Kritiken

Berichte